Archiv: Enzyklopädie

Hier finden Sie eine Übersicht zu einigen plastisch-chirurgischen und zum Teil auch chirurgischen Leiden. Für nähere Informationen klicken Sie auf den Link.

Fadenmethode – Fadentechnik

Fadenmethode – Fadentechnik
Der Begriff Fadenmethode wird gerne für die minimal invasive Ohrenkorrektur verwendet, die ohne oder mit sehr kleinen Hautschnitten auskommt. Was sollte man über diese Fadentechnik wissen?

Falten – Gesichtsfalten

Falten – Gesichtsfalten: Durch Gesichtsmimik und Hautalterung bilden sich mit fortschreitendem Lebensalter mehr und mehr Gesichtsfalten. Sie sind Bestandteil der natürlichen Hautalterung und Mimik. Jedoch leiden viele Menschen mit einer Neigung zur verfrühten Gesichtsfalten-Bildung unter dem vorgealterten Äußeren und können sich damit nicht mehr identifizieren. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die gängigen Gesichtsfalten.

Faltenbehandlung in Düsseldorf

Die Faltenunterspritzung bedeutet eine Faltenkorrektur mittels injizierbarer Füllmaterialien,. die auch Filler genannt werden. Das Prinzip besteht in der Unterfütterung von Falten. Es wird gewissermaßen ein ‚Implantat‘ unter die eingezogene Falte gespritzt, wodurch diese angehoben wird. Das Ergebnis ist aber vom Alter und der Tiefe der Falten abhängig. Extrem tiefe Falten, die bereits narbenartig eingezogen sind,

Fettabsaugung am Bauch und Schamhügel

Viele Frauen und Männer beklagen Fetteinlagerungen am Bauch. Insbesondere wenn es sich um schlanke Personen handelt, kann der Leidensdruck gerade wegen der sonst normalen Figur groß sein. Im Bereich des Bauches muss man unterscheiden ob sich das Fett zwischen Haut und Muskeln oder zwischen den Darmschlingen befindet. Das innere Bauch-Fett ist einer Fettabsaugung nicht zugänglich

Fettabsaugung am Knie und der Knieinnenseite

Fettpolster an der  Knie-Vorderseite und der Knieinnenseite Manche Frauen beklagen Fettpölsterchen an der Knieinnenseite und / oder oberhalb der Kniescheibe und gelegentlich unterhalb der Kniescheibe. Insbesondere wenn es sich um schlanke Personen handelt kann der Leidensdruck gerade wegen der sonst normalen Figur groß sein. Der Wunsch einer Fettabsaugung ist bei solchen Frauen nicht ungewöhnlich. Ist

Fettabsaugung an Gesicht und Wange

Einige Menschen beklagen Fettpölsterchen im Bereich des Gesichts. Besonders betroffen sind in aller Regel die Wangen und der Hals. Die Fettabsaugung im Gesicht und an der Wange gehört zu den anspruchsvolleren Regionen. Gerade wenn bei einer sonst schlanken Figur die Wangenfettpolster deutlich zum Vorschein treten, empfinden dieses viele als starken Makel und wünschen sich die

Fettabsaugung an Unterschenkel, Waden und Fesseln

Zu den verschiedenen Verfahren der Liposuktion finden Sie Details im Übersichtbeitrag zum Thema Fettabsaugen. Die Fettabsaugung an den Unterschenkel stellt eine besondere Herausforderung dar. Daher bieten nur wenige Plastisch Chirurgen, diesen Eingriff an. Dieses gilt auch für die Liposuktion an am Achselfett, Gesicht und Wangen und auch am Knie. Fettpolster am Unterschenkel Viele Frauen beklagen

Fettabsaugung Brust

Eine Fettabsaugung der Brust ist vor allem bei Männern angezeigt, wenn eine so genannte Gynäkomastie auftritt. Die Ursache ist eine Fettverteilungsstörung, bei der sich Fettpolster an der Brust ausbilden. In diesem Fall liegt eine Pseudogynäkomastie vor. Eine echte Gynäkomastie zeigt zudem eine Vermehrung beim Brustdrüsengewebe. Die Methode der Liposuktion an der Brust bei Frauen wird

Fettabsaugung der Arme und Oberarme

Klassische Fettpolster bei der Frau sind Reithosen sowie Hüftpolster. Seltener treten diese unproportionalen Fettansammlungen an den Armen, vor allem an den Oberarmen, auf. Im Folgenden erfahren Sie, in welchen speziellen Fällen oder ob überhaupt eine Fettabsaugung der Arme bzw. Oberarme hilfreich sein kann. Welche Risiken gibt es bei der Fettabsaugung der Arme? Die Notwendigkeit für

Fettabsaugung Hals

Zu den häufig gewünschten Eingriffen gehört das Fettabsaugen am Hals bei einem Doppelkinn. Diese zählen zu den Standardarealen bei dieser Operation. Unter einem Doppelkinn Leiden nicht nur korpulente Menschen, obwohl es gerade bei dieser Personengruppe fast immer vorhanden ist. Auch junge und schlanke Menschen können ein Doppelkinn haben, welches meist auf Vererbung zurückzuführen ist. Diese

Fettabsaugung Hüfte

Viele Frauen und Männer stören sich an den Fettpölsterchen an der Hüften, der im Laiengargon gerne ‚Hüftspeck‘ oder aus dem englischen kommend ‚Love Handles‘ genannt wird. Das Hüftfett kann selbst bei schlanken Menschen im Vergleich zur Gesamtfigur deutlich negativ zum Vorschein treten und lässt sich oftmals nur äußerst ungenügend mit Diäten und Sport beseitigen. Insbesondere

Fettabsaugung Po und Beine

Viele wünschen sich eine Fettabsaugung für Po und Beine. Eine solche Kombinationsbehandlung ist durchaus möglich, allerdings mit bestimmten Einschränkungen, auf welche später eingegangen wird. Kleinere oder größere Fettansammlungen an den Beinen bilden sich als typisches Symptom bei einem so genannten Lipödem. Diese lokale Fettverteilungsstörung ist in vielen Fällen vererbt. Unter einem Lipödem leidende Patienten streben

Fettabsaugung Rücken, Rumpf

Eine eher ungewöhnliche Zone ist die Fettabsaugung am Rücken. Trotzdem treten immer wieder Umstände auf, die eine Behandlung nahelegen. Sehr oft handelt es sich um so genannte Restfettdepots infolge von Gewichtsreduktion. Diese können sich unter der Kleidung als ’Rolle‘ zeigen und störend wirken. Das macht für Betroffene die Kleiderauswahl schwierig und die Problemzonen zu kaschieren,

Fettpolster

Fettpolster bzw. Fettdepots sind Bereiche am Körper, welche die Eigenschaft haben mehr Fett zu speichern, als andere Körperregionen. Wenngleich diese Fettpolster in der Evolution einen Überlebensvorteil bedeuteten, werden Sie heute nur noch als lästig empfunden.

Fibrose – Erkrankung des Bindegewebes

Eine Fibrose bedeutet eine krankhafte Vermehrung von Bindegewebe, welches u.a. verschiedene Faserstrukturproteine wie Kollagen, Elastin, Retikulinfasernenthält …

Fibularis longus, brevis, M. – langer und kurzer Wadenbeinmuskel

Der M. fibularis longus (auch peroneus longus)(11) und brevis (12), auf Deutsch langer bzw. kurzer Wadenbeinmuskel, sind Beugemuskeln der seitlichen Gruppe der Unterschenkelmuskeln. Bilder oben: Beim 1. Bild ist nur der M. gastrocnemius (4) entfernt, beim 2. hingegen zusätzlich der tiefer liegende Musculus soleus (5, 6a,b) so dass die tiefe Unterschenkelgruppe sichtbar ist. 11, M.

Filler zur Faltenbehandlung und Gesichtsmodellage

Filler sind beliebte Materialien zur Gewebunterfütterung und zum Gewebeaufbau. Ziel ist eine Verjüngung des Erscheinungsbildes und/oder eine Optimierung von Proportionen im Gesicht oder am Körper. Zu den wichtigsten Materialien erhalten Sie von uns Informationen. Die Hyaluronsäure gehört zu den Glycosaminoglykanen und ist ein wichtiger Bestandteil der Grundsubstanz (auch Kittsubstanz genannt) des Körpers die sich in

Flexor carpi radialis, M. – innerer Speichenmuskel

Der M. flexor carpi radialis (5), zu Deutsch innerer Speichenmuskel, ist ein Beuger der oberflächlichen Schicht der Unterarmmuskulatur. Der Muskelbauch des M. flexor carpi radialis befindet sich im oberen 1/3 des Unterarmes. Seine lange kräftige Sehne zieht zum radialen Handgelenk. Der innerer Speichenmuskel liegt speichenwärts dem M. pronator teres (4), ellenwärts dem M. palmaris longus

Flexor carpi ulnaris, M. – innerer Ellenbogenmuskel

Der M. flexor carpi ulnaris (6), zu Deutsch innerer Ellenbogenmuskel, ist ein Beuger der oberflächlichen Schicht der Unterarmmuskeln. Der Muskelbauch des M. flexor carpi ulnaris befindet sich in der oberen Hälfte des Unterarmes und verläuft an dessen ellenseitigen Rand. Seine lange schmale Sehne zieht in Richtung Handgelenk und setzt hier überwiegend am Erbsenbein an. Die

Flexor digiti minimi brevis manus, M. – kurzer Kleinfingerbeuger

Der M. flexor digiti minimi, gehört zur Gruppe der kurzen Handmuskeln. Er ist Teil der Kleinfingerballenmuskulatur und wird auch M. flexor digiti quinti genannt. Auf dem Bild ist er mit der Nr. 6 dargestellt. Der Muskel wird zum Teil vom M. abductor digiti minimi (5) bedeckt. Funktion des M. flexor digiti minimi manus: Beugung im

Flexor digiti minimi brevis pedis, M. – kleiner Beuger der kleinen Zehe

Der M. flexor digiti minimi brevis heisst im Deutschen kleiner Beuger der kleinen Zehe und gehört zu den Fußmuskeln im lateralen (seitlichen) Fach = Kleinzehenfach. Er ist auf der Abbildung mit der Nr. 7 zu sehen. Nähere Informationen zur Grafik finden Sie im Beitrag Fußmuskeln. Funktion: Der M. flexor digiti minimi brevis pedis beugt das

Flexor digitorum brevis, M. – kleiner gemeinsamer Zehenbeuger

Der Musculus flexor digitorum brevis wird auf Deutsch kleiner gemeinsamer Zehenbeuger genannt. Er gehört zu den Fußmuskeln im mittleren Fach. Er ist im Bild mit der Nr. 9 gekennzeichnet. Der M. opponens digiti minimi liegt direkt seitlich dem M. flexor digiti minimi brevis (7) an. Weitere Informationen zur Abbildung finden Sie im Übersichtsbeitrag zur Fußmuskulatur.

Flexor digitorum longus, M. – langer Zehenbeuger

Der M. flexor digitorum longus (9), auf Deutsch langer Zehenbeuger, gehört zur Gruppe der Beugemuskeln der tiefen Unterschenkelmuskulatur. Bild: Es sind der M. gastrocnemius und der Musculus soleus (Ursprünge: 6a,b) entfernt, so dass die tiefe Unterschenkelgruppe sichtbar ist. Der M. flexor hallucis longus liegt auf der Schienenbeinseite des Unterschenkels. Sein Ursprung beginnt unterhalb des Ursprunges

Flexor digitorum profundus, M. – tiefer Fingerbeuger

Der M. flexor digitorum profundus (6), zu Deutsch tiefer Fingerbeuger, gehört zu den Beugern der tiefen Schicht der Unterarmmuskeln. Der M. flexor digitorum profundus befindet sich an der Ellenseite des Unterarms. Der Muskel endet mit 4 Sehnen, die unter dem Karpalband (Retinaculum flexorum) im Karpalkanal zu den Langfingern laufen. Im Gegensatz zum M. flexor digitorum

Flexor digitorum superficialis, M. – oberflächlicher Fingerbeuger

Der M. flexor digitorum superficialis (8), zu Deutsch oberflächlicher gemeinsamer Fingerbeuger, ist ein Beugemuskel der oberflächlichen Schicht der Unterarmmuskeln. Der Muskelbauch des M. flexor digitorum superficialis zieht bis in das untere 1/3 des Unterarmes. Er ist der größte Muskel der oberflächlichen Gruppe. Der M. flexor digitorum superficialis ist dreiköpfig: Caput humerale Caput ulnare Caput radiale

Flexor hallucis brevis, M. – kurzer Beuger der großen Zehe

Der zweiköpfige M. flexor hallucis brevis, auf Deutsch kurzer Beuger der großen Zehe, gehört zu den kurzen beugeseitigen Fußmuskeln der medialen Gruppe. Er ist auf dem Bild unter der Nr. 4 dargestellt. Weitere Erläuterungen zur Abbildung finden Sie im Beitrag Fußmuskeln. Funktion: Der M. flexor hallucis brevis beugt im Großzehengrundgelenk und ist wichtig für die

Flexor hallucis longus, M. – langer Großzehenbeuger

Der M. flexor hallucis longus (8), auf Deutsch langer Großzehenbeuger, gehört zur Gruppe der Beugemuskeln der tiefen Unterschenkelmuskulatur. Bild: Es sind der M. gastrocnemius und der Musculus soleus (Ursprünge: 6a,b) entfernt, so dass die tiefe Unterschenkelgruppe sichtbar ist. Der M. flexor hallucis longus liegt hinter dem Wadenbein, von dessen mittleren Drittel er teilweise entspringt. Seine

Flexor pollicis brevis, M. – kurzer Beuger des Daumens

Der M. flexor pollicis brevis, gehört zur Gruppe der kurzen Handmuskeln. Auf der Abbildung (Nr. 3) ist der M. abduktor pollicis brevis der ihn zur Hälfte bedeckt entfernt. Der M. opponens pollicis (1) brevis ist ein kleiner, annähernd dreieckförmiger Muskel. Funktion: Der M. flexor pollicis brevis ist wie sein Name bereits andeutet für die Opposition

Flexor pollicis longus, M. – langer Daumenbeuger

Der M. flexor pollicis longus (7), auf Deutsch langer Daumenbeuger, gehört zu den Beugemuskeln der tiefen Schicht der Unterarmmuskulatur. Der M. flexor pollicis longus befindet sich an der Speichenseite des Unterarms. Seine Sehne, die eine eigene Sehnenscheide besitzt läuft durch den Karpaltunnel und setzt an der Basis des Daumenengliedes an. Ellenwärts hat er Kontakt zum

Fliehendes Kinn korrigieren

Bild: Fliehendes Kinn mit Skelettstrukturen bei Normalbiss. Was ist ein fliehendes Kinn? Ein fliehendes, untersetztes Kinn erscheint im Profil nach hinten verlagert. Meist handelt es sich um eine angeborene Normvariante. Das fliehende Kinn kann sich aber auch nach Brüchen des Unterkiefers oder im Alter durch eine Knochenverschmächtigung ausbilden. Ein fliehendes Kinn wird in der Medizin

Füllstraffung

Unter Füllstraffung versteht man eine Brustoperation, bei der eine Straffung durch das Auffüllen der Brust erreicht wird.

Fußchirurgie

Eingewachsener Zehennagel Ein eingewachsener Zehennagel, ist eine der häufigsten Erkrankungen in der Fußchirurgie und wird in der Regel hervorgerufen durch einen Nagel der sich an den Seiten (am häufigsten) einrollt (Rollnagel = Unguis convolutus). Hier schneidet der Nagel in das umliegende Gewebe ein und verursacht Beschwerden. Durch die Reibekräfte beim Gehen und Laufen entsteht eine

Fußmuskulatur

Die Fußmuskulatur kann nach der Lokalisation in folgende Bereiche eingeteilt werden