Männerchirurgie - Plastische Chirurgie für Männer

Kommen die Männer in der Plastischen Chirurgie zu kurz?

Was das Angebot an Behandlungsmöglichkeiten angeht sicherlich nicht. Die Zahl der weiblichen Patienten ist um einiges höher als die der männlichen. Das Interesse für die Männerchirurgie stieg aber in den letzten Jahren stetig an. Es gibt auch für Männer eine große Palette an nichtoperativen und operativen Verfahren. Auch wir beobachten eine immer weiter steigende Zahl an Männern für die ästhetische Chirurgie in unserer YUVEO KLINIK in Düsseldorf.

In vielen Fällen sind die Verfahren sehr ähnlich. Die kleinen Dinge machen aber den Unterschied. Z.B. muss bei einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure auf die feinen Unterschiede der femininen und maskulinen Züge im Gesicht geachtet werden. Große Apfelbäckchen beim Mann wirken karikativ und zu viel Hyaluronsäure im Kinn einer Frau kann das Gesicht maskulinisieren.

In Sachen Operationen ist die Nasenkorrektur ein typischer Fall für eine unterschiedliche Herangehensweise bei Mann und Frau. Die ideale Nase für den Mann ist etwas größer als bei der Frau nicht zu schmal und ohne starken Schwung. Jedoch gibt es auch hier individuell verschiedene Ideale.

Im Folgenden Stellen wir Ihnen typische Eingriffe und Behandlungen im Sinne der Männerchirurgie als Übersicht vor:

  • Brustoperationen
    • Gynäkomastie, Männerbrustverkleinerung
    • Brustmuskelimplantate, Pektoralisimplantate
      Diese Implantate sind nicht zu verwechseln mit den Brustimplantaten der Frau. Sie sind zwar auch mit Silikongel gefüllt. Die Form ist jedoch quadratisch abgerundet und sie sind um einiges flacher. Die Männerbrustimplantate sind keine Drüsenimplantate sondern Muskelimplantate. Sie werden immer unter den Muskel gelegt und sollen diesen größer wirken lassen.
  • Gesichtsimplantate
    • Wangenimplantate
    • Kieferwinkelimplantate, Kieferlinienimplantate
    • Kinnimplantate
    • Augenringimplantate – Implantate für die Tränenrinne
    • Piriformisimplantate
  • Muskelimplantate
    • Brustmuskelimplantate (siehe oben)
    • Bizepsimplantate
    • Deltoideusimplantate
    • Poimplantate
    • Bauchmuskelimplantate
  • Faltenbehandlung,
  • Maskulinisierung des Gesichtes mit Unterspritzung und Op
    Ziel ist es die maskulinen Gesichtszüge zu betonen und die eher femininen unterdrücken. So macht es Sinn insbesondere beim Mann bei Pausbäckchen eine Wangenverkleinerung durchzuführen und u.a. den Unterkiefer und das Kinn zu betonen.
  • Intimchirurgie für den Mann
    • Refertilisation
    • Sterilisation
    • Penisverdickung
      Hier gibt es verschiedene Verfahren. Die Beiden wichtigsten sind die Unterspritzung des Penis mit Eigenfett. Dieses funktioniert auch bei schlanken Männern, da insgesamt geringere Mengen Eigenfett benötigt werden.
    • Penisvergrößerung
      Es wird eine Verdickung zusammen mit einer Verlängerung durchgeführt.
    • Penisverlängerung
      Es gibt mehrere Methoden. Die bekannteste ist die Lösung des Penis an der Schaftbasis mittels Durchtrennung eines Bandes und der Lösung von Verwachsungen.
    • Hodensackstraffung
      Die Methode der Straffung richtet sich nach dem Ausmaß Hodensackerweiterung. Dieses kann ein mittlegroßen spindelförmigen Schnitt bedeuten bis hin zu einer großen Z-Plastik.
    • Hodenimplantate, als Ersatz oder zur Hodenvergrößerung
      Es gibt zwei Formen von Hodenimplantaten. Die am Häufigsten genutzten ersetzen den Hoden. Sie werden eingesetzt nach einem Hodenverlust z.B. durch Unfälle, Infektionen oder nach Operationen wegen Hodenkrebs.
      Die anderen dienen der Ästhetischen Korrektur und werden wie eine Schale um den Hoden gelegt, um diesen zu vergrößern.
    • Vorhautkorrektur, Beschneidung
    • Schamhügelkorrektur
      Meist wünschen sich die Männer eine Schamhügelverkleinerung, die durch Übergewicht eine zu starke Prominenz oder nach Gewichtsverlusten über eine Erschlaffung klagen. Bei der Straffung wird zwar gleichzeitig Gewebe reduziert, hin und wieder muss man jedoch beide Eingriffe kombinieren.
    • Analbleaching
  • Kombinationseingriffe
    werden auch Simultanoperationen genannt. Sie machen für die Patienten häufig Sinn, da sie gewisse Vorteile bieten. Auch in der Männerchirurgie kann man viele Operationen in einer Sitzung anbieten. Solche Eingriffe dauern insgesamt weniger lang, so dass auch die Narkosezeit und die Narkosekosten sinken. Die Genesung ist so lang wie der schwerwiegendste Eingriff und verkürzt sich dadurch enorm. Beruflich fällt man nur einmal aus. Letzten Endes sind die Kosten für derartige Operationen meist auch geringer als die Addition der Einzeleingriffe. In unserer YUVEO KLINIK werden verschiedenste Kombinationseingriffe durchgeführt, die in Absprache mit den Patienten koordiniert werden.

Die Anzahl an möglichen Operationen und nichtoperativen Behandlungen ist noch weit vielschichtiger, als oben beschrieben. Selbstverständlich werden auch Fettabsaugungen, Nasenkorrekturen, Facelifts, Bauchdeckenstraffungen und vieles mehr durchgeführt. Diese sind jedoch für das Thema Männerchirurgie in der Plastischen Chirurgie eher unspezifisch.