Yuveo Klinik

Wadenvergrößerung / Waden-OP in Düsseldorf

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu operativen und nicht-operativen Verfahren der  Wadenvergrößerung.

Wir informieren Sie darüber, welche Formen möglich sind und erläutern Ihnen gerne die Vorgehensweise in unserer Yuveo Klinik in Düsseldorf.

Eine Wadenvergrößerung wird oft von solchen Patienten in Erwägung gezogen, deren Waden im Rahmen einer Erkrankung übermäßig verschmächtigt sind (im Extremfall sog. Storchenbeine).

Die Vergrößerung der Waden aus ästhetischen Gründen gewinnt in den letzten Jahren aber immer mehr an Popularität.

Hin und wieder gibt es auch Interesse für Wadenimplantate aus der Bodybuilding-Szene. Wenn trotz intensivstem Training die Waden sich nicht wie der Restkörper formen lassen und daher keine körperliche Harmonie besteht, kann die Frustrationsgrenze überschritten werden. Daher erwägen einige Sportler, dieser Problematik mittels chirurgischer Vergrößerung zu begegnen.

Inhalt

Ablauf einer Wadenvergrößerung mit Implantaten

Persönliches Aufklärungsgespräch vor der OP

Vor der Waden-Operation in Düsseldorf befragen wir Sie unter anderem nach bestehenden Allgemeinerkrankungen. Blutverdünnende Medikamente sollten rechtzeitig abgesetzt werden. In einem ausführlichen Gespräch wird Ihnen Ihr Plastischer Chirurg über die Techniken der Vergrößerung berichten und Vor- und Nachteile erläutern. Auf Komplikationen gehen wir dabei detailliert ein.

Ablauf des Eingriffes

Für die Vergrößerung der Wade mittels Implantat erhalten unsere Patienten eine Vollnarkose. Wir empfehlen Ihnen einen kurzen stationären Aufenthalt.

OP-Techniken

Die genaue Schnittführung ist davon abhängig, ob nur der innere oder auch der äußere Anteil der Wade korrigiert werden soll.

Bei der Wadenvergrößerung des inneren Anteils (häufigster Eingriff) setzen wir einen ca. 4 cm langer Schnitt (siehe Abbildung) an der Innenseite der Kniekehle. Beim Vergrößern des äußeren Anteils geschieht dieses außen. Werden beide Anteile vergrößert (Einlage zweier Implantate), genügt ein ca. 5 cm langer Schnitt horizontal mittig.

Von hier aus bereiten wir das Implantatlager unter einer festen Faserschicht = Faszie auf dem zweiköpfigen Wadenmuskel und platzieren das passende Implantat. Da es hier kaum blutet, können wir ggf. auf die Einlage von Drainagen verzichten.

Bei Bodybuildern können wir das Implantat unter den Kopf des zweiköpfigen Muskels legen, damit dieser sichtbar bleibt.

Zu guter Letzt vernähen wir die Wunde in mehreren Schichten. Ein leicht komprimierender Wickelverband oder ein Stützstrumpf vermindern das Risiko einer Blutung und einer Thrombose nach der Vergrößerungs-OP.

waden vergrößern
Links: unterentwickelte Wade Rechts: nach Einlage eines Wadenimplantates
Waden vergrößern, Schnitte bei OP
Die Grafik zeigt die Schnitte bei der Wadenvergrößerung des inneren Anteils der Wade.

Häufige Fragen zur Wadenvergrößerung

Während die Brustvergrößerung mittels Brustimplantaten zum Alltag des Plastischen Chirurgen, auch bei uns in Düsseldorf, gehört, ist die Nachfrage nach der Wadenvergrößerung (siehe auch Wadenkorrektur) mittels Wadenimplantaten deutlich geringer. Jedoch hat sich durch die Entwicklung bei den Brustimplantaten auch die Qualität dieser Implantate verbessert.

Auch bei ihnen ist heute kein flüssiges, sondern auslaufsicheres Silikongel Standard. Die Stabilität der mehrschichtigen äußeren Hülle ist deutlich erhöht, so dass selbst bei schwereren Prellungen und Stößen die Wahrscheinlichkeit für ein Kaputtgehen gering ist. Wadenimplantate halten den Belastungen der Wade stand.

Diese glattwandigen Implantate müssen wir über recht kleine Einschnitte (4 cm) bis zu einer Tiefe von 30 cm einsetzen.

Am häufigsten setzen wir bei Yuveo Düsseldorf die hier beschriebenen Wadenimplantate ein, die aus einer festen Hülle bestehen und mit dem entsprechenden Gel gefüllt sind. Es gibt aber auch solide d. h. feste gummiartige Implantate.

Prinzipiell haben sich zwei grundlegende Formen durchgesetzt:

Anatomische Wadenimplantate

Sie sind auf einer Seite aufgetrieben und betonen somit das obere Drittel der Wade. Sie werden meist bei Männern (‚Herrenform‘) eingesetzt, um die obere Wadenmuskulatur hervorzuheben. Auch Patienten, die nach einer Klumpfußoperation im Kindesalter unter einer verschmächtigten Waden leiden, profitieren von dieser Form.

Spindelförmige Wadenimplantate

Sie sind schlanker als die anatomischen Wadenimplantate und finden insbesondere zur Formung weiblicher Waden (‚Damenform‘) Anwendung. Mit diesen Implantaten kann je nach Befund und Implantatgröße auch der mittlere und untere Abschnitt der Wade korrigiert werden.

Für besondere Fälle können auch Implantate nach Maß hergestellt werden.

  • Nach der OP werden die Beine gewickelt oder ein gut komprimierender Stützstrumpf getragen.
  • Eine Thromboseprophylaxe mit Heparin ist erforderlich. Je nach Grad der Bewegungseinschränkung muss das Heparin noch mehrere Tage nach der Wadenvergrößerung gespritzt werden.
  • Gehstützen bieten in den ersten 2–3 Tagen Sicherheit, können aber auch länger benutzt werden.
  • Besonders in den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff empfehlen wir Zurückhaltung bei körperlicher Belastung und die Hochlagerung der Beine.
  • Ein Sportverzicht sollte ca. 6 Wochen lang eingehalten werden.

Die Wadenvergrößerung ohne OP ist mit der stark quervernetzen Hyaluronsäure möglich – allerdings unter Inkaufnahme eines kürzeren Effektes der ca. 1,5 Jahre anhält. Für weitere Infos lesen Sie den Beitrag MacrolaneTM.

Auch besteht die Möglichkeit der Vergrößerung und Formung der Waden mit der Eigenfett-Transplantation.

Dieses setzt allerdings voraus, dass die Patienten nicht zu dünn sind, da sonst keine Spenderregion gefunden werden kann. Die resultierende Wade wirkt allerdings, da mit Fett aufgefüllt, nicht sportlich muskulös.

stark vernetzte hyaluronsäureMacrolaneTM ist seit 2007 auf dem europäischen Markt. Es handelt sich um eine stark quer vernetzte Hyaluronsäure (Herstellung in patentiertem NASHA ™-Verfahren, NASHA = Non Animal Stabilized Hyaluronic Acid), die sich für die Auffüllung mittelgroßer Areale gut eignet.

Durch die Vernetzung ist diese deutlich stabiler als die Hyaluronsäure, welche für die Faltenunterspritzung benutzt wird. MacrolaneTM hält somit etwas länger – und zwar 1 bis 1,5 Jahre. Es verbleiben bei der Unterspritzung keine sichtbaren Narben.

Es wird benutzt für die Gesäßvergrößerung bzw. Gesäßformung, Wadenvergrößerung bzw. Wadenformung oder für die Auffüllung kleiner und mittelgroßer Defekte. Auch kann die vorgealterte Hand mit diesem Produkt verjüngt werden. Selbst eine Verbesserung der Kontur des Dekolletees ist möglich.

Ablauf

Das Unterspritzen kann in örtlicher Betäubung geschehen. Ein Dämmerschlaf kann bei entsprechendem Patientenwunsch den kleinen Eingriff angenehmer gestalten.

Die Unterspritzung dauert, je nach Injektionsmenge und Areal, ca. 20 bis 30 Minuten. Während der Behandlung kann die Patientin bei Betrachtung am Spiegel ihre Vorstellungen äußern. Das Ergebnis ist direkt sichtbar.

Kosten

Die Kosten für die Behandlung mit MacrolaneTM sind durch die Materialkosten bei großen Mengen recht hoch. Kosten von ungefähr 3500 € (für ca. 2 x 100 ml) – 5500 € (für ca. 2 x 200 ml) sind in Deutschland üblich. Wenn die Unterspritzung im Dämmerschlaf (Sedierung) erfolgen soll, kommen in der Regel noch ca. 300 € hinzu. Die Vollnarkose ist teurer.

Die unterspritzten Bereiche sollten gekühlt und geschont werden.

Wir empfehlen Ihnen einen Sportverzicht, je nach Region und Injektionsmenge, für ca. 2–4 Wochen.

Die behandelten Areale sollten nicht massiert werden!

Nach der Unterspritzung mit diesem Hyaluronsäure-Präparat können unsere Patienten nach Hause gehen. Gerne wird nach der Behandlung ein Kompressionsverband angelegt. Eine Antibiotika-Begleitbehandlung ist hin und wieder empfehlenswert. Eine stationäre Überwachung ist dann bei uns in Düsseldorf nicht nötig.

Zu klein angelegte Waden können recht gut durch Muskelaufbautraining korrigiert werden.

Alles was bei der Spitzstellung des Fußes Kraft kostet, trainiert die Waden – z. B. Zehenspitzenstand mit Gewichten, Treppensteigen, Bergwandern, Sprinten etc.

Im Bodybuilding können durch besonders intensives Training in Kombination mit proteinreicher Ernährung extreme Wadenzuwächse erreicht werden.

Faktencheck für Implantat-OP (1) oder Filler (2)

(1) Implantat-OP

  • Betäubung:
    Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt:
    kurzer stationärer Aufenthalt
  • Nachbehandlung:
    Beine gewickelt, Stützstrumpf, Thromboseprophylaxe, Schonung für 2 Wochen
  • Sport:
    Sportverzicht für 6 Wochen

(2) Filler-Therapie

  • Behandlungsdauer: ca. 20 bis 30 Minuten
  • Betäubung:
    örtliche Betäubung, ggf. Dämmerschlaf
  • Klinikaufenthalt:
    ambulant
  • Nachbehandlung:
    Kühlen, schonen, nicht massieren
  • Sport:
    Sportverzicht für 2 bis 4 Wochen
  • Kosten: 3.500 bis 5.500 € plus Dämmerschlaf: 300 €
Wadenimplantat, Silikongel
Ein Wadenimplantat mit Silikongel-Füllung.
silikon wadenimplantat
Spindelförmiges Wadenimplantat mit Silikon-Gelfüllung. Am rechten Ende können Sie zart eine U-förmige Schlaufe durchschimmern sehen, die dem Führungsstab bei der Implantation zur Verankerung dient.

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir freuen uns, Sie auch weiterhin persönlich in unserer Klinik in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Auf Grund der besonderen Umstände bieten wir als Alternative zu einem persönlichen Gespräch eine erste Besprechung per Videosprechstunde an.

Wenn Sie einen Termin für eine Videosprechstunde wünschen, nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf.

Tel.: 0211/24790940  |   Kontaktformular

Unsere Praxismanagerin Frau Jennifer Möller wird Sie über die weiteren Schritte informieren.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr YUVEO-Team

Frau am Laptop nutzt Videosprechstunde