Fadenlifting Düsseldorf

Das Fadenlifting ist ein minimal invasiver Eingriff ohne Skalpell. Ziel ist das Anheben des abgesunkenen Gesichtes ohne den Aufwand eines chirurgischen Faceliftings. Techniken gibt es äußerst viele. Das Grundprinzip besteht darin, dass Fäden (auflöslich oder nicht-auflöslich) mit Widerhaken, Knoten oder Kegeln das Unterhautgewebe verankern und so wieder in die gewünscht Position befördern.

 

Jetzt Termin vereinbaren

YUVEO KLINIK

Kaiserswerther Str. 119
40474 Düsseldorf

info@YUVEO.de
T 0211 24790940
F 0211 24790949
Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr

In unserer Praxis nutzen wir in gerne die Silhouette Soft® Fäden. Diese bestehen aus Polymilchsäure und benötigen somit länger bis sie sich auflösen. Die Kegel sind in der Lage das Gewebe stabil festzuhalten ohne den Faden selbst zu schwächen. Über kleine Stiche kann der Faden mit Hilfe einer schlanken flexiblen Nadel eingeführt und verankert werden.

Unsere Expertin Fr. Dr. Schuman-Averkiou berät Sie gerne ausführlich zu diesem Thema.

Da bei dieser minimal invasiven Methode nicht geschnitten wird, ist es nicht, möglich Haut zu entfernen. Daher eignet sich die Technik für Männer und Frauen im mittleren Alter und höheren Alter je nach Hautalterungszustand und Erschlaffungszustand. Sobald ein deutlicher Hautüberschuss korrigiert werden muss, funktioniert dieses nur mit einem Facelifting. Das kann z.B. nach starken Gewichtsreduktionen bereits bei jüngeren Menschen Sinn machen. Wenn zusätzlich Fett entfernt werden muss, z.B. wegen eines Doppelkinns, dann ist hier eine Liposuktion nötig. Ein Fadenlifting ist dafür nicht geeignet.

Das Fadenlifting ist für diejenigen geeignet, die schnell wieder im Alltag und Beruf einsatzfähig sein müssen. Im Allgemeinen steht man bereits 2 Tage nach der Behandlung wieder zur Verfügung. Bei einem Facelifting muss man hingegen mit 3 bis 4 Wochen rechnen.

Das grundlegende Prinzip beim Fadenlift besteht darin, stabilisierende Fäden unter die Haut zu ziehen. Diese sind mit Widerhaken oder kleinen Kegelchen ausgerüstet, um einen Halteeffekt zu erzielen. So kann der Faden sich innerlich verankern und das Gewebe in höherer Position halten. Dadurch wird ein Liftingeffekt erzielt. Weiterhin kommt es durch die Behandlung zur Neubildung von Kollagen, welches die Haut zusätzlich strafft. Der Kollageneffekt ist nicht sofort zu sehen, sondern erst nach Wochen bis Monaten wirksam, da er erst durch den Auflösungsprozess des löslichen Fadens hervorgerufen wird. Hier spricht man von einem Zweifacheffekt: Liftingeffekt + Regenerationseffekt.

Areale

Typischerweise werden je nach Befund die folgenden Areale behandelt: Kontur des Unterkiefers, Hals, Jochbeinregion, Wangen sowie sinkende Augenbrauen.

Betäubung

Die Behandlung wird in der YUVEO KLINIK in Düsseldorf meist in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt. Ein stationärer Aufenthalt ist nicht erforderlich. Wer die Vorstellung des Durchziehens mehrerer Fäden durch das Gesicht nicht vorteilhaft findet, kann die Behandlung auch im Dämmerschlaf (Sedierung) durchführen lassen. Die Behandlung dauert meistens ca. eine halbe Stunde. Diese kann aber je nach Anzahl der zu behandelnden Areale und der Anzahl der einzubringenden Fäden variieren.

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit des Effektes ist begrenzt, egal ob man auflösliche oder nichtauflösliche Fäden benutzt. Bei den meisten Methoden kann man davon ausgehen, dass das Fadenlifting ca. 1,5 Jahre lang hält. Um den Effekt aufrechtzuerhalten muss danach erneut eine Behandlung durchgeführt werden.

Kombination

Das Fadenlifting lässt sich gut kombinieren mit der Benutzung von Fillern oder Bttx. So können sich die verschiedenen Korrekturen ohne OP hervorragend ergänzen. Mittels Fadenlifting werden die Strukturen angehoben, mittels Bttx die überaktiven Muskelgruppen eingeschränkt. Mit dem Füllmaterial, welches heute meist die Hyaluronsäure ist, können Bereiche, in denen ein altersbedingter Gewebeschwund zu verzeichnen ist, die Makel kaschieren.

Auch wenn es sich nicht um eine Operation mit Skalpell handelt, gilt es nach dem Eingriff, verschiedene Dinge zu beherzigen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen:

  • Direkt nach dem Fadenlifting sollte fleißig gekühlt werden, um die Schwellung zu minimieren. Auch ist die Hochlagerung des Kopfes in den ersten Tagen, insbesondere beim Schlafen, von Vorteil.
  • Man sollte nach der Behandlung ca. 1 Woche nicht auf der Wange liegen, sondern auf dem Hinterkopf.
  • Starke Kauprozesse sind in den ersten 2 bis 3 Wochen von Nachteil, da sich noch keine stabile innere Vernarbung gebildet hat und somit der Liftingeffekt deutlich abgemildert werden kann. Daher bitte keine kauintensiven Nahrungsmittel wie  Rindersteaks, Zwieback, Möhren und ähnliches essen.
  • Auch andere Bewegungen des Gesichtes wie Gähnen, starkes Lachen oder generelles weites Öffnen des Mundes, z. B. beim Zahnarzt, verschlechtern das Endresultat in den ersten 3 Wochen.
  • Kosmetikbehandlungen des Gesichtes, Gesichtsmassagen und kräftiges Eincremen sollten für 3 Wochen nach dem Fadenlift unterlassen werden.
  • Starke Wärme sollte in den ersten 3 Wochen gemieden werden. Dazu zählen Sonneneinstrahlung, Saunagänge, heißes Baden oder Duschen, Infrarotlichtbestrahlung u.ä..
  • Alle Sportarten, die zu Gesichtsverzerrungen oder Stößen am Gesicht führen, sollten wenigstens 3 Wochen lang gemieden werden.