Yuveo Klinik

Wadenverkleinerung

Die Wadenverkleinerung spielt im Vergleich zur Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Bauchstraffung etc. in der Plastischen Chirurgie eine eher untergeordnete Rolle.

Dennoch gibt es viele Menschen (meist Frauen), die wegen ihrer großen Waden einen zumindest genauso großen Leidensdruck verspüren wie Frauen, die sich wegen einer zu kleinen Brust einer Brustvergrößerung unterziehen, oder wie Frauen, welche sich die Brust wegen der Übergröße verkleinern lassen.

Dieser Beitrag soll Sie darüber Informieren, welche Möglichkeiten es gibt. Letzten Endes ist es eine Frage des subjektiven Leidensdruckes, ob und für welchen Eingriff Sie sich entscheiden.

Inhalt

Yuveo Klinik

Besonderheiten der Wadenverkleinerung

Unsere Plastischen Chirurgen in der Yuveo Klinik Düsseldorf entscheiden je nach Ursache, welche OP-Verfahren wir anwenden, um die Waden zu verkleinern.

Eher seltener Eingriff

Eine Wadenverkleinerung gehört zu den eher selteneren Eingriffen in der Yuveo Klinik.

Zu viel Muskel

Ein Teil der Hilfsmuskulatur der Wade wird chirurgisch entfernt, ohne Funktionsausfall.

Sportlerwade

Durch Sportverzicht kann eine Verkleinerung der Muskelmasse erreicht werden.

Wadenverkleinerung durch Operation am Muskel

Wenn die zu kräftig angelegte Wadenmuskulatur (Wadenhypertrophie) die Ursache für die Umfangsvermehrung ist, kann nur durch die Entfernung eines Teils der Wadenmuskulatur eine nennenswerte Wadenverkleinerung erreicht werden.

Die Patienten, die sich zu dieser OP entschließen, haben in der Regel einen starken psychischen Leidensdruck. Die Männer tragen keine kurzen Hosen, die Frauen keine kürzeren Röcke – Schwimmbad und Strand werden generell gemieden. Manchmal ist es kaum möglich, passende Stiefel oder Skischuhe zu finden.

Muskelentfernung

Es handelt sich hierbei um die effektivste Methode der Wadenverkleinerung. Der Eingriff kann in Vollnarkose oder Rückenmarksbetäubung durchgeführt werden.

Bei guter Hautqualität genügen ein 5 cm langer Schnitt quer in der Kniekehle und ein weiterer ca. 5 cm langer längs verlaufender Schnitt in Unterschenkelmitte (siehe Bild). Über diese Zugänge kann der M. Gastrocnemius problemlos operiert werden. Große Nerven- und Gefäßleitstrukturen der Kniekehle sitzen tiefer und werden nicht tangiert.

Nach dem Einlegen einer Drainage (nicht immer nötig) wird die Wunde in mehreren Schichten verschlossen.

Effekt: Je nach dem präoperativen Befund kann der Wadenumfang durch diese Form der Wadenverkleinerung um ungefähr 5–7 cm reduziert werden.

Vorteile:

  • Maximaler Effekt der Wadenverkleinerung, weil das hypertrophierte Muskelgewebe entfernt wird.

Nachteile:

  • Mehr Narben
  • Kurzfristig stärkerer Kraftverlust
  • Es wird gesundes Muskelgewebe entfernt.
  • Insbesondere bei Waden mit sehr wenig Fettgewebe wirkt die innere Kontur im oberen Wadenabschnitt etwas unnatürlich.

Teilentfernung

Es ist allerdings auch eine Teilentfernung der beschriebenen Muskulatur möglich. Es kann zum Beispiel nur der innere Muskelbauch des M. Gastrocnemius entfernt werden.

wadenverkleinerung durch muskel-op
Auf der Grafik sehen Sie links die Wadenhypertrophie mit dem M. Gastrocnemius. Rechts: reduzierte Wade. Die weißen Linien zeigen die bei der Wadenverkleinerung notwendige Schnittführung und die resultierende Narbenlänge.

Häufige Fragen zur Wadenverkleinerung

Der eigentliche Wadenmuskel, der an der Achillessehne ansetzt, ist der M. trizeps surae (dreiköpfiger Wadenmuskel). Dieser besteht wiederum aus dem M. soleus und dem zweiköpfigen M. Gastrocnemius. Ersterer ist essentiell für die Funktion. Letzterer ist ein Hilfsmuskel, dessen Verlust zu keiner Funktionsänderung führt.

Die Funktion wird von anderen Muskeln übernommen.

Daher wird der M. Gastrocnemius in der Plastischen Chirurgie gerne als Muskellappen bei Defekten im Kniebereich verwendet.

Im asiatischen Raum, insbesondere in Korea, hat sich die endoskopische Wadenverkleinerung durchgesetzt. Hier kann über einen Schnitt oder zwei ca. 2 cm große Schnitte in der Kniekehle der M. Gastrocnemius reduziert werden. Das heißt, es wird nur ein Teil entfernt.

Die Muskelausdünnung erfolgt mit einem Elektrokauter (Messer, welches mit Strom und Hitze schneidet). Auf diese Weise lässt sich die natürliche Form der Wade weitgehend erhalten.

Vorteile:

  • Kleine Hautschnitte
  • Individuelle Formung der Waden möglich
  • Kurzfristiger Kraftverlust ist gering.

Nachteile:

  • Gesundes Muskelgewebe wird entfernt.
  • Geringere Reduktion des Wadenumfanges als bei der kompletten Muskelentfernung.
  • Wenn es nicht gelingt, die Schneidefläche am Muskel glatt zu formen, können Konturunregelmäßigkeiten sichtbar bleiben.

Nachbehandlung:

Es müssen intensive Dehnübungen mehrfach täglich für mehrere Monate durchgeführt werden, um eine zu starke Narbenschrumpfung zu verhindern.

Quellen:

  1. Wadenverkleinerung durch subtotale Entfernung des Musculus Gastrocnemius bei Asiaten mit Wadenhypertrophie:
    Subtotal resection of Gastrocnemius muscles for hypertrophic muscular calves in Asians. – Lee JT, Wang CH, Cheng LF, Lin CM, Huang CC, Chien SH. – Plast Reconstr Surg. 2006 Nov;118(6):1472-83.
  2. Leg re-contouring by using a new technique of partially removing Gastrocnemius – Qin RS, Wang X, Chen YZ, Xie HB, Zhu L, Li B, Ma YG, You WT, Li D, Li JN. – Zhonghua Zheng Xing Wai Ke Za Zhi. 2003 Mar;19(2):85-7. Chinese.

Eine Wadenverkleinerung mittels Fettabsaugung ist eine gute Behandlungsoption, wenn die Umfangsvermehrung durch eine Ansammlung von Fettgewebe verursacht ist.

Die Menge des überschüssigen Fettgewebes kann auch jeder Nichtmediziner testen, indem er das Gewebe mit zwei Fingern zusammenquetscht. Ist hier fast nur Haut vorhanden, so besteht die Wade vorwiegend aus Muskulatur. Eine Wadenverkleinerung mit einer Fettabsaugung ist dann nicht erfolgversprechend.

Bei der Wadenkorrektur durch Fettabsaugung entstehen nur selten Unebenheiten. An den Fesseln wird mit Zurückhaltung gearbeitet, da bei radikalem Vorgehen Schwellungen und Pigmentveränderungen auftreten können.

Die Genesungsphase ist abhängig von der Absaugmenge. Sie kann wenige Tage, aber auch wenige Wochen (bei Extrembefunden) dauern. Prinzipiell sollte ein Sportverzicht für 6 Wochen eingehalten und ebenso lange die Stützstrümpfe getragen werden.

Vorteile:

  • Bei der Wadenverkleinerung mittels Fettabsaugung entstehen nur wenige kleine kaum sichtbare Narben (Einstichstellen).

Nachteile:

  • Bei großem Muskelanteil und geringerem Fettanteil der Waden ist nur eine geringe Umfangsverminderung zu erwarten.

Eine Option der Wadenverkleinerung ist die mittels Btx (Bttx A). Das Btx ist ein Nervengift, welches eine Muskellähmung hervorruft. Dieses wird heute standardmäßig in der Behandlung mimischer Falten angewendet.

Das Btx wird ohne Betäubung über viele kleine Einstiche (10-15 pro Seite) in den Muskel injiziert.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Wadenreduktion mit Btx ist kaum invasiv und es entstehen keine Narben.
  • Die Behandlung ist leicht durchzuführen und bedarf keines chirurgischen Geschickes.
  • Eine Schonungsphase muss nicht einkalkuliert werden.
  • Bei Nichtgefallen ist nach einigen Monaten die Wadenmuskulatur wie vor der Behandlung.

Nachteile:

  • Nur geringe Verkleinerung des Waden-Umfanges auch nach mehrfachen Anwendungen.
  • Das Ergebnis hält nur ca. 3 – 6 Monate.
  • Langfristig gesehen, handelt es sich um eine kostspielige Methode. Die Anwendung muss nämlich wenigstens einmal alle 3 – 6 Monate erfolgen und die notwendige Dosis ist wegen der Muskelgröße hoch.

Eine Wadenverkleinerung mit Btx ist durchaus durchführbar. Sie wird aber wegen der hohen Kosten und des recht geringen Effektes nur in seltenen Fällen praktiziert. Als Patient sollte man sich gut überlegen, ob sich die Investition lohnt.

Quelle:

Botulinum toxin a for aesthetic contouring of enlarged medial gastrocnemius muscle. – Lee HJ, Lee DW, Park YH, Cha MK, Kim HS, Ha SJ. – Dermatol Surg. 2004 Jun;30(6):867-71; discussion 871.

Durch einen Verzicht auf Sport kann eine Wadenreduktion erzielt werden. Diese ist vom Ausmaß der Wadenmuskulatur abhängig.

Sind die als zu groß empfundenen Waden Folge massiver sportlicher Betätigung, so können diese durch Vermeidung bestimmter Übungen und Trainingsformen reduziert werden.

Da insbesondere der Zehenspitzenstand mit und ohne Gewichten, Treppensteigen, Bergwandern und Sprinten die Wadenmuskulatur aufbaut, sollten diese Belastungen vermieden werden.

  • Postoperativ werden die Beine gewickelt oder ein gut komprimierender Stützstrumpf getragen – und zwar für ca. 3 Monate.
  • Thromboseprophylaxe mit Heparin je nach Grad der Immobilisation.
  • Ein stationärer Aufenthalt ist zumindest für 24 h anzuraten.
  • Gehstützen bieten in den ersten 2 – 3 Tagen Sicherheit.
  • Besonders in den ersten 2 Wochen nach der Wadenverkleinerung ist körperliche Zurückhaltung und die Hochlagerung der Beine zu empfehlen.
  • Sportverzicht sollte ca. 6 Wochen lang eingehalten werden.
  • Volle Funktionsfähigkeit der Waden nach wenigen Wochen.
  • Bis zur Wiedererlangung der vollen Kraft der Wadenmuskulatur können mehr als 6 Monate vergehen.

Faktencheck nach Operation

  • Betäubung:
    Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt:
    1 Tag stationär
  • Nachbehandlung:
    Thrombose-Spritzen, Stützstrumpf, Gehstützen
  • Sport:
    Sportverzicht für 6 Wochen

Verwandte Themen und weitere Informationen

Fachbegriffe:

  • Musculus Gastrocnemius = Wadenmuskel, ein Hilfsmuskel

Verwandte Themen:

Weitere Informationen:

waden verkleinerung btx 10225w yuveo
Das Btx wird ohne Betäubung über viele kleine Einstiche (10 -15 pro Seite) in den Muskel injiziert.

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir freuen uns, Sie auch weiterhin persönlich in unserer Klinik in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Auf Grund der besonderen Umstände bieten wir als Alternative zu einem persönlichen Gespräch eine erste Besprechung per Videosprechstunde an.

Wenn Sie einen Termin für eine Videosprechstunde wünschen, nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf.

Tel.: 0211/24790940  |   Kontaktformular

Unsere Praxismanagerin Frau Jennifer Möller wird Sie über die weiteren Schritte informieren.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr YUVEO-Team

Frau am Laptop nutzt Videosprechstunde