Yuveo Klinik

Komplikation nach Schweißdrüsenentfernung

Bei der Schweißdrüsenentfernung tritt kaum eine Komplikation auf. In der erfahrenen Hand eines Plastischen Chirurgen ist diese äußerst komplikationsarm.

Folgende Veränderungen sind möglich:

Hautgefühlseinschränkung an der Oberarminnenseite

Durch die oben beschriebenen Handgriffe und durch den Druckverband nach der OP können im Anschluss an die Schweißdrüsenentfernung Hautnerven irritiert sein.

Meist ist ein Nerv  betroffen, der vom Brustkorb durch die Achsel in den Oberarm zieht. Das führt zu einer Gefühlsminderung an der Oberarminnenseite, die sich meist innerhalb von mehreren Tagen oder wenigen Wochen zurückbildet.

Absterben von Haut als Komplikation nach der Schweißdrüsenentfernung

Bei der operativen Entfernung der Schweißdrüsen ist das vehemente Vorgehen des Plastischen Chirurgens und der Grad der Verminderung der Schweißproduktion proportional. Je intensiver wir eingriefen, desto weniger Schweißdrüsen können überleben und desto weniger Schweiß wird in der Achselhöhle gebildet.

Wenn es der Chirurg übertreibt, leidet jedoch die Achselhaut. Diese ist nach der Schweißdrüsenentfernung vom Untergrund gelöst und würde sich ohne Druckverband zeltartig aufspannen.

Die Haut wird dann nur noch von den Gefäßen in der Lederhaut ernährt. Bei starker Schädigung ist aber auch hier die Durchblutung eingeschränkt.

In leichteren Fällen führt das zu Hautverfärbung oder Blasenbildung an der Achselhaut und heilt narbenlos ab. Bei schweren Fällen kann die komplette Hautschicht absterben, was den Heilungsverlauf verzögert.

Selbst in diesen Situationen beweist die Achselhaut einen guten Heilverlauf, denn die Defekte schrumpfen und sind nach Abschluss der Wundheilung als Narbe schlecht sichtbar.

Ausdünnung der Achselbehaarung

Das Entfernen der Schweißdrüsen hat einen positiven Nebeneffekt. Durch den Eingriff werden auch einige Haarwurzeln geschädigt, so dass sich der Haarwuchs der Achseln oft vermindert.

Blutergüsse

Sie lassen sich im Allgemeinen durch adäquate Kompression und Bewegungseinschränkung vermeiden. Wundwasserergüsse treten insbesondere dann auf, wenn die Patienten die Empfehlungen zur Ruhe und Schonung nicht einhalten.

Die Haut kann dann nach der Schweißdrüsenentfernung nicht zügig am Untergrund verkleben.

Nach Schweißdfrüsenentfernung: Narbenbildungsstörungen

… können bei Patienten auftreten, die dieses Leiden vererbt bekommen haben. Wegen des nur sehr kleinen Hautschnittes sind stärkere Narbenwucherungen kaum zu erwarten.

Wenn die Wundflächen allerdings nach dem Entfernen der Schweißdrüsen im Zusammenhang mit einem Gewebeuntergang deutlich vergrößert sind, können bei Patienten überschwellige, wulstige Narben oder schlimmer gutartige Narbenwucherungen bekommen.

Daher ist es wichtig, dass wir vor der OP in Düsseldorf mit Ihnen die individuelle Narbenbildungstendenz abklären.

Ähnliche Einträge

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir freuen uns, Sie auch weiterhin persönlich in unserer Klinik in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Auf Grund der besonderen Umstände bieten wir als Alternative zu einem persönlichen Gespräch eine erste Besprechung per Videosprechstunde an.

Wenn Sie einen Termin für eine Videosprechstunde wünschen, nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf.

Tel.: 0211/24790940  |   Kontaktformular

Unsere Praxismanagerin Frau Jennifer Möller wird Sie über die weiteren Schritte informieren.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr YUVEO-Team

Frau am Laptop nutzt Videosprechstunde