Yuveo Klinik

Apostasis otum – abstehende Ohren

Otapostasis und Apostasis otum stehen für abstehende Ohren.

Terminologie: Apostasis otum und Otapostasis sind Synonyme.

Sie bestehen aus folgenden griechischen Wortanteilen:

  • apo-  = von … weg
  • stasis = Stillstand
  • ous, ot  = Ohr

Was ist eine Otapostasis?

Otapostasis ist der Fachbegriff für abstehende Ohren. Diese gehören zusammen mit der Makrotie, dem Darwin-Höcker, Tassenohr u.a. zu den Fehlbildungen des äußeren Ohres. Die Übergänge zum nicht-abstehenden Ohr  sind fließend. Dennoch gibt es Werte, die das Maß des Abstehens beschreiben.

Korrektur der Otapostasis

Die Ohrenkorrektur bei der Otapostasis wird häufig schon im Kindesalter durchgeführt, da bereits in dieser Zeit die Hänseleien beginnen und der seelische Leidensdruck auf die Kleinen groß ist. Der Eingriff kann prinzipiell in örtlicher Betäubung durchgeführt werden ggf. mit Dämmerschlaf.

Weitere Informationen zur Otapostasis finden Sie im Beitrag abstehende Ohren.

Ähnliche Einträge

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir freuen uns, Sie auch weiterhin persönlich in unserer Klinik in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Auf Grund der besonderen Umstände bieten wir als Alternative zu einem persönlichen Gespräch eine erste Besprechung per Videosprechstunde an.

Wenn Sie einen Termin für eine Videosprechstunde wünschen, nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf.

Tel.: 0211/24790940  |   Kontaktformular

Unsere Praxismanagerin Frau Jennifer Möller wird Sie über die weiteren Schritte informieren.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr YUVEO-Team

Frau am Laptop nutzt Videosprechstunde