Y-V Plastik – Hautlappen-OP

Y-V- und Y-W-Lappenplastik

Y-V- Lappenplastik

Was ist eine Y-V-Plastik?

Die Y-V-Plastik gehört zu den Hautlappenplastiken. Sie dient insbesondere der Umverteilung der Hautspannung. In Sachen Defektdeckung ist eher die V-Y Plastik Standard.

Erklärung der Y-V-Plastik

Die fortlaufende Y-V-Plastik wird auch Y-W Plastik genannt. Das folgende Bild zeigt das Prinzip. Die Ecken des Y werden wie von den kleinen grünen Pfeilen dargestellt verschoben, wodurch schließlich eine fortlaufend W-förmige Naht bzw. Narbe entsteht. Auf diese Weise lässt sich auf Kosten der Breite Länge gewinnen.

Darstellung der V-Y-Lappen-Plastik

Anwendung

Die Y-V- bzw. Y-W-Plastik hat u.a. folgende Indikationen in der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie:

  • Bei Verbrennungen kann man in einigen Fällen eine sinnvolle Umverteilung der Hautspannung erreichen.
  • Beim Morbus Dupuytren ist oft die Haut der Finger in Längsrichtung verkürzt. Auf Kosten des Umfanges der Finger kann oftmals das Hautdefizit (längs) mittels Y-V-Plastik ausgeglichen werden, so das eine Hauttransplantation entfällt.