Archiv: Enzyklopädie

Hier finden Sie eine Übersicht zu einigen plastisch-chirurgischen und zum Teil auch chirurgischen Leiden. Für nähere Informationen klicken Sie auf den Link.

Z-Plastik – Hautlappen-OP

Die Z-Plastik, auch Z-Lappenplastik genannt, gehört zu den populärsten Hautlappenplastiken in der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie.

Zornesfalten entfernen

Zornesfalten sind Falten, die sich zwischen den Augenbrauen ausbilden. Sie sind Folge des Zusammenziehens bestimmter Gesichtsmuskeln (Musculus corrugator supercilii). Sie entstehen beim strengen und zornigen Blick. Der medizinische Ausdruck ist Glabellafalte. Ursache einer übermäßigen Ausbildung dieser Falten ist meist eine Mimik die unbewusst ernst wirken soll. Dabei werden die Augenbrauen in der Mitte zusammengeführt, wodurch

Zungenbeinmuskeln

Welche Muskeln gehören zur Zungenbeinmuskulatur? Übersicht – Einteilung der Zungenbeinmuskulatur Obere Zungenbeinmuskulatur – suprahyale Muskulatur Untere Zungenbeinmuskulatur – infrahyale Muskulatur oberflächliche Gruppe tiefe Gruppe   Die Zungenbeinmuskulatur hat ihren Ursprung oder Ansatz an dem U-förmigen Knochen (Os hyoideum = Zungenbein). Dieser ist nicht mit anderen knöchernen oder knorpeligen Skelettanteilen verbunden, sondern wird lediglich von den

Zungenmuskulatur

Welche Muskeln gehören zur Zungenmuskulatur? Übersicht – Einteilung der Zungenmuskeln Extrinsische Zungenmuskulatur Intrinsische Zungenmuskulatur: Zungenbinnenmuskeln Bild: Zungenmuskulatur in der Seitansicht. 1, M. genioglossus – Kinn-Zungenmuskel 2, M. hyoglossus – Zungenbein-Zungenmuskel 3, M. styloglossus – Griffel-Zungenmuskel 6, M. longitudinalis inferior   a, Schädelbasis mit Processus mastoideus b, Unterkiefer-Ast c, Zungenrücken d, Schneidezahn e, Kinn (Unterkiefer) f,

Zygomaticus major, M. – großer Jochbeinmuskel

Informationen zu weiteren Muskeln des Gesichtes im Beitrag Gesichtsmuskeln. Der M. zygomaticus major ist der eigentliche Lachmuskel da er den Hauptanteil der Lachmimik übernimmt. Allerdings sind am Lachen eine Reihe anderer Muskeln mitbeteiligt. Der M. risorius der dem Namen nach „Lachmuskel“ heisst, ist nur ein „kleiner Helfer“. Der M. zygomaticus major ist auf dem Bild

Zygomaticus minor, M. – kleiner Jochbeinmuskel

Informationen zu weiteren Muskeln des Gesichtes im Beitrag Gesichtsmuskeln. Der M. zygomaticus minor ist auf den Bildern mit der Ziffer 15 beschriftet. Funktion: Der M. zygomaticus minor ist ein dünner schwacher Muskel der die die Oberlippen nach außen oben zieht. Ursprung: Jochbein (Os zygomaticum) Ansatz: Haut der Oberlippe Innervation: Rr. zygomatici des N. facailis Literatur