Schamlippenverkleinerung, Intimchirurgie in Düsseldorf

Die häufigste Intim-OP im Bereich der Intimchirurgie ist die Schamlippenverkleinerung. Sie bezieht sich in den meisten Fällen auf das Verkleinern der inneren Schamlippen (= Labien). Jedoch sind gelegentlich die äußeren Labien vergrößert und können ebenfalls einer operativen Korrektur in der Yuveo Klinik Düsseldorf unterzogen werden. Korrekturoperationen an den Schamlippen (= Labien) werden von Intimchirurgen auch Labioplastik, Labienkorrektur oder je nach Form der Korrektur auch Labienreduktion genannt.

  • Ca. 63 % der Frauen, die sich einer Schamlippenverkleinerung unterziehen, tun dies aus funktionellen Gründen, 37 % aus rein ästhetischen Gründen.
  • In einer niederländischen Studie, an der fast 500 Frauen teilnahmen, wurden folgende Zahlen festgehalten:
    • 95 % der Teilnehmerinnen untersuchen ihre Labien häufig.
    • 43 % fanden das Aussehen der Labien wichtig.
    • 95 % der Teilnehmerinnen haben von der Möglichkeit der Schamlippenverkleinerung gehört. 78 % haben durch Medien davon erfahren.
    • 7 % dieser Frauen haben schon über eine Schamlippenverkleinerung nachgedacht.
  • Nach der Intim-Operation sind 93 % der Frauen mit dem Ergebnis zufrieden.

Inhaltsverzeichnis

schamlippenkorrektur

Jetzt Termin vereinbaren

YUVEO KLINIK

Kaiserswerther Str. 119
40474 Düsseldorf

info@YUVEO.de
T 0211 24790940
F 0211 24790949
Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr

Eine Schamlippenverkleinerung (die häufigste Form der Schamlippenkorrektur in der Intimchirurgie) wird durchgeführt, wenn die Betroffenen Beschwerden haben, oder wenn das Erscheinungsbild nicht deren ästhetischem Empfinden entspricht.

Beschwerden können bereits beim Tragen der üblichen Unterwäsche durch Einklemmung entstehen. Auch beim Rad- oder Motorradfahren kann es zu Schmerzen kommen. Weiterhin stellen Beschwerden beim Geschlechtsverkehr (GV) ein häufiges Problem dar.

Bezüglich der Ästhetik empfinden es immer mehr Frauen als unschön, wenn die inneren Labien die äußeren weit überragen. Der Wunsch der Frauen, die eine Schamlippenverkleinerung durchführen lassen wollen, besteht oft darin, die inneren Labien unter den äußeren zu verbergen. Dieses gehört zu den häufigsten Operationen in der Intimchirurgie.

In einer französischen Studie von Rouzier et al konnte das Auftreten von bestimmten Beschwerden bei der Labienhypertrophie (zu groß angelegte Labien) wie folgt quantifiziert werden:

  • 64 % der Frauen gaben Unannehmlichkeiten beim Tragen der Kleidung an.
  • 26 % Probleme bei sportlichen Aktivitäten
  • Schmerzen beim GV bei 43 %

Welche Ursachen der sog. Labienhyperplasie gibt es?

Meist handelt es sich um eine große Anlage der Labien (= Labienhyperplasie), die angeboren ist. Diese können sich aber auch nach Schwangerschaften oder innerhalb des normalen Alterungsprozesses entwickeln. Daher wird die Intim-OP ebenso bei jungen wie bei älteren Frauen durchgeführt.

Wenn die Veränderungen schwangerschaftsbedingt sind, können unsere Plastischen Chirurgen in Düsseldorf den Eingriff, wenn auch die Vaginalwand durch den natürlichen Geburtsvorgang erweitert ist, mit einer Vaginalstraffung kombinieren.

Die Schamlippenverkleinerung können wir in örtlicher Betäubung durchführen. Jedoch empfiehlt Ihnen unser Intimchirurgie-Team wegen der empfindlichen Lokalisation einen zusätzlichen Dämmerschlaf. Manchmal kann auch eine Vollnarkose Sinn machen. Wir führen die Schamlippenverkleinerung in der Regel in der Yuveo Klinik in Düsseldorf ambulant durch. Unser OP-Team ist selbstverständlich für Sie erreichbar, sollten Probleme auftreten. Vor der Operation dürfen keine blutverdünnenden Medikamente genommen werden, da sonst mit starken Blutergüssen und Schwellungen zu rechnen ist. Mit abschwellenden Maßnahmen kann man bereits vor der Intim-OP beginnen, um die Schwellungsneigung bereits präoperativ zu reduzieren.

Die Intim-OP an den kleinen, inneren Labien

Vor der Schamlippenverkleinerung markieren wir den Hautüberschuss, der individuell sehr variabel sein kann. Der Hautüberschuss kann sich vom Analbereich bis in die Klitoris erstrecken und ist meist nicht symmetrisch. Daher planen unsere Intimchirurgen die Markierung besonders sorgfältig. Nach der Betäubung entfernen wir die überschüssige Schleimhaut. Da der Schwellkörper sehr gut durchblutet ist, sorgen wir für eine sorgfältige und gezielte Blutstillung. Dazu benutzen wir bei der Schamlippenverkleinerung ein elektrisches Messer, eine elektrische Pinzette oder einen Laser. Unser Düsseldorfer Team beachtet dabei besonders, nicht zu viel Gewebe zu veröden, denn sonst könnte noch weiteres Gewebe verloren gehen, wodurch die Labien am Ende zu klein wären. Die Wunden vernähen wir schließlich mit einem selbstauflösenden Faden. Nach der Abheilung ist die Narbe fast oder gar nicht mehr sichtbar, da Schleimhautgewebe eine außerordentliche Regenerationsfähigkeit besitzt. Insofern verheilen die Nähte nach dieser Intim-OP praktisch narbenlos.

Das Verkleinern der äußeren (großen) Schamlippen

Hier gelten prinzipiell die im letzten Absatz zur Intim-OP beschriebenen Dinge. Der Unterschied besteht darin, die Schnittführung so zu wählen, dass die Narbe zwischen den äußeren und inneren Schamlippen zum Liegen kommt und so schließlich nicht mehr sichtbar ist. Das Verkleinern der äußeren Schamlippen wird im Vergleich zur Korrektur der kleinen Schamlippen deutlich seltener in der Intimchirurgie praktiziert.

Schamlippen verkleinern  Intim-Op
Bei einem deutlichen Gewebeüberschuss kann sowohl eine Reduktion der inneren als auch der äußeren Labien in der Intimchirurgie Düsseldorf durchgeführt werden, um eine Befundnormalisierung zu erreichen.

Die Schamlippenverkleinerung kann, wenn gewünscht, um kleine Schritte erweitert werden. Insbesondere bei Patienten, die viel Gewicht verloren haben, können am Schamhügel Restfettdepos verbleiben, welche sich unnatürlich stark vorwölben. Gegen einen kleinen Aufpreis können wir die Fettabsaugung des Schamhügels in Kombination mit anderen Intim-OPs anbieten.

Im Rahmen der Schamlippenverkleinerung können unsere Intimchirurgen auch einen Überschuss der Klitorisvorhaut korrigieren. Dieses bedeutet nur eine kleine Schnitterweiterung. In unseren erfahrenen Händen ist nicht mit einer Einschränkung der Empfindlichkeit zu rechnen, zumal sich die wichtigen Nerven weit unterhalb der Zone befinden, die korrigiert wird. Auch bei dieser Intim-OP in Düsseldorf gilt: Die Narben sind praktisch nicht zu sehen.

Nach einer Schamlippenverkleinerung empfiehlt Ihnen unser Düsseldorfer Team, sich besonders in den ersten 5 Tagen ruhig zu verhalten. Bereits zu viel Gehen kann durch Reibung zu einer Blutung, oder schlimmer, zu einem Auseinanderweichen der Wundränder (Wunddehiszenz) führen. Der Verband besteht aus einer antiseptischen Salbe, Kompressen und einer Damenbinde, die bei Bedarf gewechselt und beim Toilettengang passager entfernt werden kann. Die Schwellung nach der Schamlippenverkleinerung kann nicht unerheblich sein. Sie kann durch eine Einnahme von Arnika wenige Tage vor und nach der Intim-OP reduziert werden. Dazu können auch Kamillen-Sitzbäder, die mindestens 1 bis 2 Mal am Tag erfolgen sollten, beitragen. Das Entfernen von Fäden ist bei der Benutzung von selbstauflösendem Nahtmaterial meist nicht nötig. Sollten wir Nahtmaterial benutzen, welches sich nicht auflöst, müssen wir dieses je nach Art des Eingriffs nach 1-3 Wochen entfernen. Letzteres verwenden wir bei allen Patienten, bei denen bekannt ist, dass sie allergisch auf das selbstauflösende Material reagieren, denn dieses (sogenannte Fadenreaktion) kann sonst die Heilung massiv verlängern und auch langfristig stärkere Narben hinterlassen.

schamlippenverkleinerung-kosten

Die Kosten der Schamlippenverkleinerung sind selbst innerhalb Deutschlands recht variabel. Bei der Preisfindung spielen der Umfang der Schamlippenverkleinerung und die Kosten für den Dämmerschlaf bzw. die Vollnarkose eine bedeutende Rolle. Ein Klinik-Aufenthalt ist meist nicht nötig. Schließlich sind die Kosten auch individuell vom Intimchirurgen abhängig.

Kosten-Übersicht:

  • OP: 1200–2500 €
  • Dämmerschlaf: 250–500 €
  • Vollnarkose: 450–900 €
  • Klinikaufenthalt: 200–500 pro Tag

Kosten der Schamlippenverkleinerung

Die Kosten-Spanne einer Schamlippenverkleinerung liegt in Deutschland bei ungefähr 1200–2500 Euro. Wird ein Dämmerschlaf gewählt, müssen zusätzlich 250–500 Euro einkalkuliert werden. Bei einer Vollnarkose, die sicherlich angenehmer ist, kommen Kosten in Höhe von 450–900 Euro hinzu. Bei einem Klinik-Aufenthalt werden 200–500 Euro pro Tag hinzuaddiert.

Für genauere Kosten-Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Intimchirurgen. Unser Team in Düsseldorf steht Ihnen diesbezüglich selbstverständlich zur Verfügung.