V-Y-Plastik – Lappen-Plastik

V-Y- Lappenplastik

Was ist eine V-Y-Lappen-Plastik?

Die V-Y-Plastik ist eine Form der Lappenplastik, die zur Defektdeckung durch Hautverschiebung z.B. bei Tumoroperationen oder bei Verbrennungen Verwendung findet.

Erklärung der V-Y-Plastik

Im folgenden Beispiel sehen Sie schematisch einen Tumor, der nach rechteckförmiger (grünes Rechteck) Ausschneidung mittels V-Y-Plastik gedeckt wird.

Darstellung der V-Y-Lappen-Plastik

Beispiele

Die V-Y-Plastik hat verschiedenste Indikationen in der Plastischen Chirurgie – ua.:

  • Defektdeckung bei der Basaliom-Operation und bei anderen bösartigen und gutartigen Tumoren der Haut.
  • Deckung von Dekubitalulcera im Bereich des Kreuzbeins u.a.
  • Auch bei der alten Technik des Ausschneidens der Schweißdrüsen im Rahmen der Hyperhidrosis wurden V-Y-Plastiken benutzt. Heute ist die Domäne der Schweißdrüsenentfernung die Lipokürettage.
  • In der Handchirurgie wird die V-Y-Lappen-Plastik gern bei Fingerteilamputationen zur Defektdeckung eingesetzt.