Triceps surae, M. – dreiköpfiger Wadenmuskel

M. triceps surae der Wade

Der M. triceps surae (4+5), auf Deutsch dreiköpfiger Wadenmuskel, ist ein Beuger der hinteren Gruppe der Unterschenkelmuskulatur.

Die drei Köpfe des M. triceps surae entspringen in Kniegelenksnähe und ziehen dann fersenwärts, bis sie sich über die gemeinsame Achillessehne (14) an den Calcaneus (13) anheften. Die 2 oberflächlichen Köpfe des M. triceps surae werden M. gastrocnemius (4) genannt, der tiefe Kopf M. soleus (5). Der dreiköpfige Wadenmuskel ist der kräftigste aller Fußbeuger.

  • Funktion des M. triceps surae: Der Soleus-Kopf beugt kraftvoll den Fuß und kann diesen nach außen drehen. Die Gastrocnemius-Köpfe sind ebenfalls Fußbeuger und kann zusätzlich im Kniegelenk beugen.
  • Ursprung:
    • M. soleus: Kopf und das obere 1/3 des Wadenbeins, hintere Fläche des Schienbeins
    • M. gastrocnemius:
      • seitlicher Kopf: Oberschenkelknochen körperfern und der seitliche Kondyle
      • mittlerer Kopf: mittlere Kondyle des Oberschenkelknochens
  • Ansatz: über Achillessehne am Fersenbein (Calcaneus)
  • Innervation: N. tibialis, S1-S2

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger