Teres major und minor, M. – hintere Schultermuskeln

M. teres major links am Rücken

Der M. teres major und minor (2) gehören zu der hinteren Gruppe der Schultermuskeln. Sie stehen in enger regionaler Beziehung zum äußeren Randes des Schulterblattes.

Bild: Sie sehen links den, M. teres major (6) und rechts den M. teres minor (3).

3, M. teres minor

Der M. teres minor ist ein schmaler Muskel, der auf der unteren Rückseite des Schulterblattes unterhalb des M. infraspinatus entspringt. Seine Fasern verlaufen nach schräg außen oben in Richtung Schultergelenk.

  • Funktion des M. teres minor: wichtigste Bewegung ist die Außendrehung im Schultergelenk; Anspannen der Gelenkkapsel; leichte Adduktion
  • Ursprung: Margo lateralis scapulae (seitlicher Schulterblatt-Rand)
  • Ansatz: Schultergelenk-Kapsel, Tuberculum majus humeri (großer Höcker des Oberarmknochens)
  • Varianten: Er lässt sich hin und wieder nicht eindeutig vom M. infraspinatus trennen.
  • Innervation: N. axillaris (im Gegensatz zum M. teres major), C5-C6
 

6, M. teres major (großer runder Armmuskel)

Der M. teres major ist ein kräftigerer leicht abgeflachter Muskel, der von der Rückseite des Schulterblattes (Angulus inferior) entspringt. Seine Fasern verlaufen nach schräg außen oben in Richtung Hals des Oberarmknochens. In Ursprungsnähe überkreuzt er den M. teres minor zum Teil.

  • Funktion des M. teres major: Adduktion (führt den Arm an den Körper), leichte Innendrehung, Retroversion (führt den Arm nach hinten)
  • Ursprung: Angulus inferior scapulae und Schultergelenkskapsel
  • Ansatz: Sulcus intertubercularis zwischen großem und kleinem Oberarmhöcker
  • Innervation: N. suprascapularis und gelegentlich N. thoracodorsalis (im Gegensatz zum M. teres minor)

Bild unten: Schulterblatt und Oberarm mit der tiefen Muskelschicht von hinten gesehen.

  • 1c,b M. trizeps brachii
  • A, M. teres minor
  • B, Anteil des M. deltoideus
  • D, M. supraspinatus
  • E, M. infraspinatus
  • F, M. teres major
  • c, Spina scapulae

M. teres major, minor der Schulter

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger