Stapedius, M. – Steigbügelmuskel

Die Muskeln der kleinsten Knochen des Menschen, der Gehörknöchelchen, gehören zu den kleinsten quergestreiften Muskeln des Menschen. Sie sind für die Regulation des Hörvermögens von entscheidender Bedeutung.

Der M. stapedius, der Steigbügelmuskel, gehört zu den inneren Ohrmuskeln. Er kann den Steigbügel an dessen Kopf er ansetzt in seiner Bewegung dämpfen.

  • Funktion: Der M. stapedius ist für die Dämpfung der Schwingungsübertragung zum Steigbügel verantwortlich.
  • Ursprung: Eminentia pyramidalis
  • Ansatz: Kopf des Steigbügles (Caput stapedis)
  • Innervation: N. stapedius des N. facialis
Bei einer Lähmung des M. stapedius werden die Töne als zu laut empfunden. Dieses wird Hyperakusis genannt, im Gegensatz zur Schwerhörigkeit, die Hypoakusis heisst.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger