Pterygoideus lateralis, medialis M. – äußerer und innerer Flügelmuskel

M. pterygoideus medialis lateralis am Unterkiefer

Es gibt 2 Mm. pterygoidei (Flügelmuskel), den M. pterygoideus medialis und den M. pterygoideus lateralis. Sie gehören zwar zu den schwachen Kaumuskeln, sind aber für die Malbewegung und zur Unterstützung des Kieferschlusses wichtig.

Auf der obigen Abbildung ist ein Teil des Unterkieferastes entfernt worden (a) um die Sicht auf die Mm. pterygoidei in der Tiefe frei zu geben.

3, M. pterygoideus medialis – innerer Flügelmuskel

  • Funktion: Der M. pterygoideus medialis schließt den Kiefer.
  • Ursprung: Fossa pterygoidea des Keilbeins
  • Ansatz: Innenfläche des Unterkieferwinkels
  • Innervation: R. pterygoideus medialis des N. mandibularis

4, M. pterygoideus lateralis – äußerer Flügelmuskel

  • Funktion des M. pterygoideus lateralis: Bei einseitiger Kontraktion wird der Unterkiefer zur Gegenseite verschoben. Dieses ist wichtig für die Mahlbewegung. Bei beidseitiger Kontraktion wird der Unterkiefer nach vorne geschoben.
  • Ursprung:
    • a, Pars superior – oberer Anteil: großer Keilbeinflügel
    • b, Pars inferior – unterer Anteil: Lamina lateralis des Processus pterygoideus
  • Ansatz:
    • a, Discus articularis im Kiefergelenk
    • b, Processus condylaris des Unterkiefers
  • Innervation: R. pterygoideus lateralis des N. mandibularis

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger