Pronator teres, M. – runder Einwärtsdreher

M. pronator teres beugeseitig am Unterarm

Der M. pronator teres (4), zu Deutsch runder Einwärtsdreher, ist ein Beuger der oberflächlichen Schicht der Unterarmmuskulatur.

Der M. pronator teres besitzt 2 Köpfe:

  • Caput humerale
  • Caput ulnare

Der M. pronator teres durchkreuzt mit seinem Muskelfaser-Verlauf von kranial-ulnar nach distal-radial die kraniale Hälfte des Unterarmes. Er überdeckt teilweise speichenwärts-körpernah den M. flexor carpi radialis (5).

  • Funktion des M. pronator teres: starker Pronator (dreht den Unterarm nach innen); Beugt zusätzlich im Ellenbogengelenk
  • Ursprung:
    • Caput humerale – Oberarmkopf: Epicondylus medialis des Oberarms; Septum intermusculare brachii mediale
    • Caput ulnare – Ellenkopf: Facies medialis der Elle
  • Ansatz: Facies lateralis der Speiche
  • Innervation: N. medianus; manchmal auch zusätzlich vom N. musculocutaneus
Beim Golferarm ist unter Anderem der Ursprung des M. pronator teres mitverantwortlich für die Beschwerden. Im Rahmen der Operation werden zum Teil die Ursprünge des Caput humerale gelöst. Bei zu aggressivem Vorgehen kann danach seine Kraft gemindert sein.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger