Archiv: Enzyklopädie

Hier finden Sie eine Übersicht zu einigen plastisch-chirurgischen und zum Teil auch chirurgischen Leiden. Für nähere Informationen klicken Sie auf den Link.

Vastus medialis, lateralis, intermedius, M. – Teile des vierköpfigen Oberschenkelmuskels

Der M. quadrizeps femoris mit seinen vier Köpfen (daher quadrizeps) ist der kräftigste aller Oberschenkelmuskeln. Seine Köpfe haben eigene Muskelbezeichnungen: M. vastus medialis, lateralis, intermedius und M. rectus femoris. Die Ursprünge der 4 Quadrizeps-Köpfe variieren (siehe unten). Die Funktion, der Ansatz und die Nervenversorgung des M. quadrizeps sind einheitlich: Funktion des M. quadrizeps femoris: wichtigster

Vocalis, M. – Sprachmuskel

Der M. vocalis ist ein innerer Kehlkopfmuskel und verläuft parallel zur Stimmlippe und ist mit dieser verbunden. Weitere Infos zur Kehlkopfmuskulatur. Funktion: Der M. vocalis ist zuständig für die Spannungsregelung der Stimmfalte mittels isometrischer Kontraktion. Er kann die Stimmfalte verschließen. Ursprung: Rückfläche des Schildknorpels (Cartilago thyroidea) Ansatz: Processus vocalis des Stellknorpels Innervation: N. laryngeus inferior