Popliteus, M.- Kniekehlenmuskel

Kniekehlenmuskel der KniekehleM. popliteus von hinten

Der M. popliteus (7), auf Deutsch Kniekehlenmuskel, gehört zur Gruppe der Beugemuskeln der tiefen Unterschenkelmuskulatur.

Bilder oben: Beim 1. Bild ist nur der M. gastrocnemius (4) entfernt, beim 2. hingegen zusätzlich der tiefer liegende Musculus soleus (5, 6a,b), so dass die tiefe Unterschenkelgruppe sichtbar ist.

Der dünne, flache und tranguläre M. popliteus liegt mit seinen von unten medial nach oben lateral schräg verlaufenden Muskelfasern im unteren Bereich der Kniekehle. Seine unterer Rand hat steht im Kontakt zum Ursprung des M. soleus.

  • Funktion: Der M. popliteus kann den Unterschenkel einwärts drehen und hat eine geringe Beugefunktion.
  • Ursprung: seitlicher Kondylus des Oberschenkelknochens
  • Ansatz: hintere Schienbeinfläche
  • Innervation: N. tibialis; L5, S1

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger