Longus colli, M. – langer Halsmuskel

M. longus capitis in der Frontansicht

Der M. longus colli (langer Halsmuskel), ist Teil der prävertebralen Halsmuskeln der Longusgruppe und gehört somit zur tiefen Halsmuskulatur. Sie finden Ihn auf der Abbildung unter der Nummer 9. Die oberflächlichen Halsmuskeln sind auf diesem Bild entfernt und der lange M. longus colli in seiner Ausdehnung vom 1 Halswirbelkörper (Atlas) bis zum 3. Halswirbelkörper zu sehen.

  • Funktion: Der M. longus colli bewirkt eine leichte Drehung des Kopfes zu selben Seite und eine Beugung, je nach Kontraktion.
  • Ursprung: Körper vom 5. Hals- bis 3. Brustwirbel; Querfortsätze der oberen (2.-5.) Halswirbel
  • Ansatz: Querfortsätze der Halswirbel 5-7; Körper der Halswirbel 2-4; Tuberculum anterius atlantis (1. Halswirbel)
  • Innervation: C2-6

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger