Levator labii superioris alaeque nasi, M. – Heber der Oberlippe und des Nasenflügels

Die Gesichtsmuskulatur im Detail

Der M. levator labii superioris alaeque nasi ist der Gesichtsmuskel mit dem längsten Lateinischen Namen. Dieser beschreibt seine Ausdehnung und FInktion: Heber der Oberlippe und des Nasenflügels. Auf dem Bild ist der M. levator labii superioris alaeque nasi mit der Ziffer 13 dargestellt. Der Muskel überlagert zur Nase hin die seitlichen Muskelfasern des M. nasalis.

  • Funktion: Der M. levator labii superioris alaeque nasi zieht den Nasenflügel und die Oberlippe aufwärts.
  • Ursprung: Processus frontalis des Oberkiefers
  • Ansatz: Nasenflügel- und Oberlippenhaut
  • Innervation: Rr. zygomatici des N. facailis
Der Muskel ist Verursacher der Nasenfalten die auch „Bunny lines“ genannt werden. Diese können bei Überaktivität mittels Btx-Behandlung korrigiert werden.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger