A B D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kategorie: Chirurgie

Hier finden Sie eine Übersicht zu einigen plastisch-chirurgischen und zum Teil auch chirurgischen Leiden. Für nähere Informationen klicken Sie auf den Link.

Schlaffe Haut

Schlaffe Haut bleibt sehr häufig nach starken Gewichtsverlusten bestehen, wenn die Haut durch das Übergewicht lange Zeit gedehnt wurde. Auch wenn man sich nach erfolgreicher Gewichtsabnahme eigentlich wieder fit und gesund fühlt, bleibt die Erinnerung an die korpulenten Zeiten in Form der schlaffen Haut. Die auf dieser Seite vorgestellten Operationen sind dann in Erwägung zu ziehen, wenn kosmetische und dermatologische Behandlungsversuche versagen.

Schlauchbrüste | Operation der tubulären Brust

Schlauchbrüste heißen in der Medizin tubuläre Brust oder tuberöse Brust. Schlauchbrüste gehören ebenso wie die Mikromastie oder Makromastie zu den Brustfehlbildungen. Im Allgemeinen versteht man unter der Bezeichnung Schlauchbrüste eine schlauchartige Formvariante der Brust. Diese tritt oft in Kombination mit anderen Brustfehlbildungen auf. Synonyme für diese Fehlbildung sind tubuläre Brust, Schlauchbusen und tuberöse Brust. Was

Schleimbeutelentzündung

Die chronische Schleimbeutelentzündung wird operiert, um immer wiederkehrende Rezidive zu vermeiden. Auch ist es wichtig, mögliche Ursachen der Schleimbeutelentzündung zu beheben. Dazu können knöcherne Vorsprünge gehören, oder am Fuß zum Beispiel eine Fehlstellung der Großzehe (Hallux valgus).

Schlupflider

Schlupflider oder Hängelider beschreiben einen Hautüberschuss am Oberlid? Das ist nicht ganz korrekt. Der Hautüberschuss ist nur zum Teil für die Schlupflider verantwortlich, und es handelt sich nicht immer nur um ein kosmetisches Problem! Es spielen verschiedene Faktoren eine Rolle.

Schlupfwarzen oder Hohlwarzen

Der Ausdruck Schlupfwarzen bzw. Hohlwarzen bezeichnet eine in der Regel angeborene Fehlbildung der Brustwarzen. Die Brustwarzen sind nach innen gewölbt. Die Schlupfwarze kann auch einseitig oder asymmetrisch auftreten.

Segelohren

Segelohren werden in der medizinischen Fachsprache als Apostasis otis bezeichnet. Der Ausdruck Segelohren wird gerne für abstehende Ohren verwendet.