Intertransversarii anteriores, Mm. – vordere Zwischenquerfortsatzmuskeln

Mm. intertransversarii anteriores des Rückens

Die Mm. intertransversarii anteriores gehören zu den Rückenmuskeln ventraler Herkunft. Ihr entwicklungsgeschichtlicher Ursprung liegt an der Vorderseite des Rumpfes. Sie sind nicht zu verwechseln mit den Mm. intertransversarii posteriores, die dem lateralen Trakt der autochthonen Rückenmuskulatur angehören.
  • Funktion: assistieren bei der Seitwärtsneigung der Wirbelsäule
  • Unterteilung
    • a, Mm. intertransversarii laterales lumborum
    • b, Mm. intertransversarii anteriores cervicis
    • c, Mm. intertransversarii posteriores cervicis
  • Ursprung:
    • a, Rippenfortsätze der Lendenwirbel, Querfortsatz des 2. Brustwirbels
    • b, c, Querfortsatz der Halswirbel 1-6
  • Ansatz:
    • a, Rippenfortsätze der Lendenwirbel, Tuberositas iliaca am Becken
    • b, c, Querfortsatz der Halswirbel 2-7
  • Innervation: hintere Äste der Spinalnerven

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger