Iliopsoas, M. – innerer Hüftmuskel

M. iliopsoas der Hüftregion

Der M. iliopsoas gehört zu den inneren Hüftmuskeln.

Der Muskel besteht aus 2 Anteilen, die an dem Trochanter minor ansetzen. Der M. iliopsoas ist somit ein zweiköpfiger Muskel.

  • 1a, M. psoas major heisst der lange, spindelförmige Teil des M. iliopsoas (zu Deutsch: großer Lendenmuskel), der an der Seite der Lendenwirbelsäule lokalisiert ist.
  • 1b, M. iliacus (innerer Darmbeinmuskel) ist der flache, dreickförmige Anteil des M. iliopsoas, der vom Darmbein entspringt.

 

  • Funktion des M. iliopsoas: effektiver Hüftgelenksbeuger; kann je nach der Ausgangsstellung nach außen oder innen drehen
  • Ursprung:
    • M. psoas major: 12. Brust- und 1.-4. Lendenwirbel (jeweils die Seitenflächen), Processus costales (Rippenfortsätze) aller Lendenwirbel
    • M. iliacus: Kapsel des Hüftgelenkes und Fossa iliaca
  • Ansatz: Trochanter minor (kleiner Rollhügel)
  • Innervation: Rr. anteriores der Nn. lumbales 1-4, N. femoralis

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger