Extensor indicis, M. – Zeigefingerstrecker

M. extensor indicis streckseitig

Der M. extensor indicis (1), zu Deutsch Zeigefingerstrecker, ist ein streckseitiger Unterarmmuskel der tiefen Schicht.

Der M. extensor indicis ist ein schmaler Muskel, dessen Sehne im Bereich des Zeigefingers der 1. Sehne des M. extensor digitorum direkt (ellenseitig) anliegt. Die M. extensor indicis Sehne mündet in der Streckerhaube des Zeigefingers, die komplex verflochten ist.

  • Funktion des M. extensor indicis: Streckung des Zeigefingers
  • Ursprung: Hinterfläche der Elle
  • Ansatz: Streckseitige Aponeurose (Faserplatte) des Zeigefingers
  • Innervation: R. profundus nervi radialis (tiefer Speichennerv)
Insbesondere bei Durchtrennungen oder Rissen der Sehne des M. extensor pollicis longus, kann in der Handchirurgie die Sehne des M. extensor indicis als Ersatz dienen, wenn keine primäre Naht möglich ist. Die sog. Extensor-Indicis-Plastik ist eine Ersatzplastik, da der eine Muskel die Funktion des Anderen ersetzt. Die operierten Patienten müssen jedoch fleißig umlernen. Den sie können den Daumen nur durch Streckung des Zeigefingers kraftvoll strecken.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger