Depressor anguli oris, M. – Herabzieher des Mundwinkels

M. depressor anguli oris - schräg seitlich

Der M. depressor anguli oris ist auf dem Bild mit der Ziffer 7 beschriftet. Er zieht vom Muskelknoten seitlich der Mundwinkel abwärts und bedeckt einen Großteil des M. depressor labii inferioris.

  • Funktion: Der M. depressor anguli oris ist maßgeblich beteiligt am Herabziehen der Mundwinkel.
  • Ursprung: Unterrand des Unterkiefers; auch mit dem Platysma verbunden
  • Ansatz: Muskelknoten seitlich der Mundwinkel
  • Innervation: R. marginalis mandibularis des N. facialis
Im Rahmen der Faltenbehandlung mit Bttx A kann die Aktivität des M. depressor anguli oris durch eine diskrete Dosis reduziert werden. Dadurch lässt sich ein leicht herabhängender Mundwinkel etwas Anheben, was den Gesichtsausdruck weniger streng/ ernst wirken lässt.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger