Anconeus, M. – Ellenbogenhöckermuskel

M. anconeus der Ellenbogenregion

Der M. anconeus ( Nr. 2), der Ellenbogenhöckermuskel ist ein kleiner annäherd dreieckförmiger, der mit dem M. trizeps brachii zur Streckergruppe der Oberarmmuskulatur zählt. Er befindet sich in der Ellenbogenregion. Seine Hauptfunktion ist die kraftvolle Streckung im Ellenbogengelenk.

  • Funktion: Der M. anconeus unterstützt die Streckung im Ellenbogen und wirkt als Gelenkkapselspanner.
  • Ursprung: Epikondylus humeri radialis, Ellenbogengelenkskapsel; radiales Seitenband am Ellenbogen
  • Ansatz: oberes ¼ der Ellenhinterfläche (Facies posterior ulnae)
  • Innervation: N. radialis
Auch die am Epicondylus lateralis ansetzenden Fasern des M. anconeus werden, wenn entsprechende Beschwerden bestehen, bei der Tennisarm-Operation gelöst. Die Beschwerden bei dieser Erkrankung können über den ganzen Muskel ziehen und streckseitig in den Unterarm ausstrahlen.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger