Abductor pollicis longus, M. – langer Abzieher des Daumens

M. abductor pollicis longus radial

Der M. abductor pollicis longus (3), zu Deutsch langer Abzieher des Daumens, gehört zur Daumengruppe der tiefen Schicht der Unterarmmuskulatur.

Der M. abductor pollicis longus liegt direkt unterhalb des M. supinator von dem er zur Hälfte bedeckt wird. Seine Sehne beginnt erst in Nähe des Hangelenkes und zieht dann gemeinsam mit dem M. extensor pollicis brevis durch das 1. Streck-Sehnenfach.

  • Funktion: Der M. abductor pollicis longus ist ein Abduktor (Abzieher) des Daumens und der Hand. Er wirkt mit bei der Handgelenksbeugung.
  • Ursprung: Hinterfläche der Speiche; Membrana interossea des Unterarms im mittleren Drittel; Hinterfläche der Elle
  • Ansatz: Basis des 1. Mittelhandknochens
  • Innervation: R. profundus nervi radialis (tiefer Speichennerv)
Im Bereich des I. Strecksehnenfaches kann es an der Sehne des M. abductor pollicis longus zu einer stenosierenden (einengenden) Sehnenscheidenentzündung kommen. Diese führt zu Schmerzen und Schwellungen von der Speichenseite des Handgelenkes bis zum Unterarm. Das Beugen des Handgelenkes nach ellenwärts führt hier zu einem Schmerz (Finkelstein-Zeichen). Die Erkrankung wird Hausfrauendaumen bzw. fachmedizinisch Tendovaginitis stenosans de Quervain genannt.

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen – Sobotta – Urban und Fischer – 2 Bände – München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie – Pechlaner – Thieme – Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen – Lehrbuch und Atlas – Rauber / Kopsch – Thieme – 4 Bände – 1987
  • Anatomy of the Human Body – Henry Gray – Lea & Febiger